EU-Forschungsprojekt DRIVER – Crisis Management

Logo_Driver_png_176713

DRIVER ist ein Akronym und steht für „Driving Innovation in Crisis Management for European Resiliance“ und bedeutet frei übersetzt: Innovation im Krisenmanagement vorantreiben, um die europäische Resilienz zu verbessern.

Das Projekt greift auf 36 Partner auf ganz Europa zurück, um gemeinsam Lösungen für ein besseres Krisenmanagement zu entwickeln.

Das Projekt wird vom „Seventh Framework Programme for research, technological development and demonstration“ (FP7) gefördert und läuft von Mai 2014 bis Oktober 2018 unter der Fördernummer 60779.

Das Ziel von DRIVER ist es, die europäische Resilienz im Angesicht von Krisen zu stärken und nachhaltige Innovation im Krisenmanagement zu fördern. Mit DRIVER soll eine europäische Evaluierungsumgebung für Lösungen im Krisen- und Katastrophenschutz geschaffen werden. DRIVER evaluiert und testet eine große Bandbreite von bestehenden Konzepten und Werkzeugen, die Krisenmanager, Freiwillige und Ersthelfer bei ihrer Tätigkeit unterstützen können. Dadurch wird auch eine Referenz für die Bewertung zukünftiger Lösungen geschaffen. Am ende des Projekts soll daher nicht nur eine Reihe von verbesserten Werkzeugen für den Katastrophenschutz zur Verfügung stehen, sondern auch eine getestete Methode, um spätere Neuzugänge in diesem Katalog bewerten zu können.

Für mehr aktuelle Informationen besuchen Sie die Projektseite www.driver-project.eu
(Text: Universität Stuttgart – IAT 2015)

Seit 2014 bin ich in verschiedenen Bereichen Teilnehmer.